09.01.2015

Gedenkminute für die Opfer von Gewalt in Jobcentern und Arbeitsagenturen

Der komba Ortsverband Hamm ruft auf

Immer wieder kommt es zu Angriffen auf Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit und den Jobcentern. Zuletzt Anfang Dezember im bayerischen Rothenburg. Auch in Nord-rhein-Westfalen wurden Mitarbeiterinnen bereits Opfer von gewaltsamen Übergriffen. 2012 tötete ein 52-jähriger Mann beispielsweise die Mitarbeiterin eines Jobcenters in Neuss.

Zum Gedenken an diese und weitere im Dienst verletzte sowie getötete Kolleginnen und Kollegen aus Arbeitsagenturen und Jobcentern rufen die komba gewerkschaft, die Gewerkschaft für Arbeit und Soziales (vbba) und die Gewerkschaft der Sozialversicherung (GdS) für Dienstag, 13. Januar 2015 um 12:15 Uhr zu einer Schweigeminute auf. 

Der komba Ortsverband Hamm unterstützt diese Aktion an den Standorten Westring und Teichweg. Weiter Informationen finden Sie hier.

Kontakt OV Hamm

Vorsitzender
Thorsten Schwark
Bernhard-Rüther-Str. 36
59069 Hamm
Tel (privat) 02385 - 93 64 93
Mobil: 0170 - 82 68 656
E-Mail komba-hamm@gmx.de


Postanschrift/Geschäftsstelle
Maria Wälz
Auf der Helle 12
59069 Hamm
Tel 02385 - 43 75 255
E-Mail komba-hamm(at)gmx.de